Beate Meinl-Reisinger

Archiv

Ich habe heute und letzte Woche kritische Rückmeldungen bekommen auf eine Presseaussendung von mir, in der ich Kritik am launigen Wiener Bürgermeister geübt habe für seinen Sager zu den 22 Stunden Lehrerarbeitszeit. Ich hätte mich damit auf die Seite der Gewerkschaft gestellt. Das könnte man so sehen, wenn es tatsächlich um ein Match Häupl gegen Gewerkschaft gegangen ist, ganz so wie der Bürgermeister das vergangenen Samstag am Landesparteitag dargestellt hat. Diese Stellung… Weiterlesen

Österreich ist ein Land großer Bildungsreformer. Oder besser gesagt war. Etwa 250 Jahre ist es her, dass Kaiserin Maria Theresia die Schulbildung für alle anstrebte, die Unterrichtspflicht einführte und Volksschulen am Land etablierte. Vor 150 Jahren kämpfte Friedrich Dittes dafür, die Schulen aus der politischen und kirchlichen Umklammerung zu befreien. Er scheiterte am Widerstand von Klerus und Monarchie. Und bald 100 Jahre ist es her, dass Otto Glöckel den Gedanken der Chancengerechtigkeit… Weiterlesen